Spendenlauf

Viele Kilometer für den guten Zweck gelaufen

LmL1l

Laufen macht Laune –

besonders wenn die Sonne so freundlich vom Hitdorfer Himmel lacht und die 1,5 km lange Strecke über Wanderwege direkt am Rhein entlangführt

Schon seit ein paar Wochen liefen die Planungen, denn es gab vorab eine wichtige Frage zu klären: für wen wollen wir am 14. Juni laufen und an wen möchten wir unsere erlaufenen Sponsorengelder spenden? Aus allen Klassen kamen Vorschläge, die im Schülerparlament ausführlich diskutiert wurden. Dann wurde demokratisch entschieden, dass ein Teil der Spenden für das im Juli geplante Zirkusprojekt genutzt werden soll. Den anderen Teil werden die Grundschulkinder an

-        Das Tierheim "Dogman Tierhilfe" in Leichlingen und

-         "Laufen macht Mut. Von Kölle bis New York", Förderverein für krebskranke Kinder

spenden.

Nun erhielt jedes Kind eine Liste, in die sich Sponsoren eintragen konnte, die die Kinder und damit den guten Zweck mit einem Betrag pro gelaufener Runde unterstützen wollten. So wurden Omas und Opas, Mamas und Papas, Nachbarn und Freunde als „Sponsoren“ ins Boot geholt.

Dann folgte am vergangenen Mittwoch der wichtigste Teil der Aufgabe: laufen – laufen – laufen! Und das taten die Schüler mit Bravour! Gemeinsam wanderte man morgens zum Rhein. Dort richtete jede Klasse ihr „Basislager“ ein und dann fiel der Startschuß um 8.30 Uhr! Als um 11 Uhr die letzte Runde eingeläutet wurde, hatten die Kinder insgesamt ca. ……. Runden gedreht und damit schon …….. km zurückgelegt. Trotz der Hitze ging die Motivation nicht verloren. Ab und zu ein Stück Banane und ein Schluck Wasser, eine kurze Rast und schon ging es mit Feuereifer und Ehrgeiz weiter!

Ziemlich geschafft, aber sehr zufrieden kehrten Kinder und Lehrer um 11.45 Uhr zur Schule zurück. Es war ein toller Tag am Rhein – und eine super Leistung aller Läufer und Läuferinnen! Herzlichen Glückwunsch – das habt Ihr toll gemacht!

 

 

Fotogalerie. Zur Vergrößerung bitte auf die Miniaturansicht klicken:

  • LmL1
  • LmL1a
  • LmL1c
  • LmL1d
  • LmL1e
  • LmL1f
  • LmL1g
  • LmL1h
  • LmL1i
  • LmL1j
  • LmL1k
  • LmL1l
  • LmL1m
  • LmL1n
  • LmL1o
  • LmL1p
  • LmL1q
  • LmL1r
  • LmL1s
  • LmL1t
  • LmL1u
  • LmL1v
  • LmL1w
  • LmL1x
  • LmL1y
  • LmL1z
  • LmL2
  • LmL2a
  • LmL2b
  • LmL2c
  • LmL2d
  • LmL2e
  • LmL2f
  • LmL2g
  • LmL2h
  • LmL2i
  • LmL2j
  • LmL2k
  • LmL2l
  • LmL2m
  • LmL2n

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Katrin Weber

 

Sponsorenlauf 2016

Laufen macht Laune 2016 - Kinder erlaufen stolzes Gesamtergebnis von 5.761,86 Euro 

2016Sponsorenlauf

Sponsorenlauf.  Am 7. Juni war es wieder soweit. Auch in diesem Jahr haben die Schüler der Hans-Christian-Andersen-Schule sich bei Freunden, Verwandtschaft und Nachbarn umgehört und eifrig nach Sponsoren gesucht, die jede gelaufene Runde der Kinder um den Hitdorfer See mit einem Spendenbetrag unterstützen. 

Bei gutem Laufwetter und mit der Unterstützung von vielen engagierten Eltern machten sich die Kinder auf den Weg zum Hitdorfer See, um den Rundkurs von 1,5 Kilometern so oft wie möglich zu umrunden.

Über die Verwendung des Erlöses hatten die Kinder zuvor im Schülerparlament abgestimmt. Die Hälfte wird für schulische Projekte verwendet, mit der anderen Hälfte werden nach dem Willen der Kinder das Naturgut Ophoven in Opladen, das Haus Nazareth in Schlebusch und das McDonald Haus in Köln unterstützt. 

Am 1. Juli war es dann so weit: Die letzten Briefe mit Sponsorengeldern wurden abgegeben und der erlaufene Betrag des Sponosrenlauf 2016 wurde amtlich. Die Kinder der Hans-Christian-Andersen-Schule haben in diesem Jahr insgesamt 5.761,86 Euro erlaufen. Herzlichen Glückwunsch an alle Kinder für dieses stattliche Ergebnis!

Fotogalerie. Zur Vergrößerung bitte auf die Miniaturansicht klicken:

  • IMG-20160607-WA0001
  • IMG-20160607-WA0002
  • IMG-20160607-WA0003
  • IMG-20160607-WA0004
  • IMG-20160607-WA0005
  • IMG-20160607-WA0006
  • IMG-20160607-WA0008
  • IMG-20160607-WA0009
  • IMG-20160607-WA0010
  • IMG-20160607-WA0011
  • IMG-20160607-WA0012
  • IMG-20160607-WA0013
  • IMG-20160607-WA0014
  • IMG-20160607-WA0015
  • IMG-20160607-WA0019
  • IMG-20160607-WA0022
  • IMG-20160607-WA0023
  • IMG-20160607-WA0024
  • IMG-20160607-WA0025
  • IMG-20160607-WA0026
  • IMG-20160607-WA0027
  • IMG-20160607-WA0029
  • IMG-20160607-WA0030

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Lilli Rehbronn

 

6. HCA-Sponsorenlauf am See

"Laufen macht Laune" 2014 - Jede Runde zählt und hilft!

20140528LaufenmachtLauneSponsorenlauf. Am 28.05. fand zeitgleich der jährliche Sponsorenlauf beider Hitdorfer Schulen statt. Bei einer glücklichen Wetterwende über Nacht von Starkregen zu "fast trocken" liefen die Schüler vormittags Runde um Runde um den Hitdorfer Badesee. Streckenposten - teilweise mit Schirm und Decken ausgestattet – feuerten die Kinder mit Rasseln, Zurufen, Wassersprühern oder Musik an. An den Zählstationen hielten die Lehrerinnen Bananen und Wasser bereit. Für jede Runde gab es einen Strich auf der Liste, einige Kinder errechneten sofort ihren Spendenbetrag im Kopf pro 1,5 km-Laufstrecke. Auch eine junge Schwanenfamilie auf der Wiese lies sich durch die Veranstaltungen - von immerhin 16 Klassen - nicht aus der Ruhe bringen (siehe Fotos).
Seit 2009 findet der HCA-Sponsorenlauf „Laufen macht Laune" einmal jährlich am Hitdorfer See statt. Die Schüler bemühen sich im Vorfeld um Sponsoren im Familien-/Bekanntenkreis, die ihnen pro gelaufene Runde einen frei zu wählenden Betrag bezahlen. Das Sponsorengeld wird dieses Jahr je zur Hälfte für die Welthungerhilfe Projekt 100 - Schulgärten zur Selbstversorgung der Schulkinder in Burundi und für den Innenausbau des Kleingartenhauses des HCA-Schulgartens "Grünes Klassenzimmer" verwendet.

 Zur Fotogalerie: Laufen macht Laune 2014

Harnas & Okutala - Das Waisenhaus für wilde Tiere

Oder - was Astrid Behrendt sonst so macht...

20130918harnasLogo

Namibia. Die große Tierrettungsstation der Harnas Wildlife Foundation am Rande der Kalahari-Wüste ist aktuell der Hauptschauplatz einer ARD-Doku. Wir von der HCA Schule haben diese Organisation noch gut in Erinnerung: So kam ihr doch die Hälfte des Sponsorengeldes vom Laufen macht Laune 2012 zu Gute.


20130918astrid gepard-pride-klAstrid Behrend, langjährige Vorsitzende des Förderkreises unserer Schule sowie deutsche Koordinatorin von Harnas und seit 15 Jahren der Farm verbunden, schreibt hierzu:

Heute um 16:10 Uhr war der Sendestart zur zweiten Staffel vom "Waisenhaus für wilde Tiere". Wer die Folge verpasst hat, kann sie unter unter diesem Link noch mal anschauen. Für diese zweite Staffel bin ich zwei Mal zum Dreh nach Namibia geflogen und in der ersten Folge liefere ich die Verköstigung für die Aras. Inzwischen ist meine Zeit mit Harnas zwar beendet, da ich nun ausschließlich für das neue Okutala African Quest Projekt zuständig bin, aber wer etwas Sonne, Tiere und Afrika schnuppern möchte (sicher besser als der Blick aus dem Fenster...) der kann nun montags bis freitags um 16:10 in der ARD in Fernweh schwelgen. Bitte Werbung machen, denn wir hoffen auf eine dritte Staffel!

Laufen macht Laune und hilft! 2013

Runde um Runde für den guten Zweck

20130702LaufenmachtLaune2Spendenlauf. Zum jährlichen Sponsorenlauf liefen die Grundschüler der HCA - erstmalig gemeinsam mit der benachbarten KGS - viele Runden für den guten Zweck um den Hitdorfer See. In den vorausgegangenen Wochen hatten die Kinder eifrig Zusagen für Sponsorenbeträge pro gelaufene Runde in Verwandtschaft und Bekanntschaft gesammelt.

Bei schönstem Sommerwetter gaben Schüler auf der rund 1,5 km langen Strecke alles. Eltern sicherten als Wegposten - gerüstet mit Klappstühlen, Erste-Hilfe-Taschen und Warnwesten die Strecke und boten wahlweise Musik, kühlende Eiswürfel, Traubenzucker und wohltuende Abkühlungen durch Wasserspritzflaschen den jungen Sportlern an. Viele Schüler hatten schon zu Beginn ganz klare Vorstellungen, so ein ehrgeiziger Zweitklässler: "Ich habe mir 10 Runden vorgenommen" und konnte im gleichen Atemzug seinen Spendenbetrag auf den Cent genau nennen. Am "Bananenstand" führten die Lehrerinnen Listen über jede gelaufene Runde, Obst und Wasser stand zur Erfrischung und Stärkung bereit. Auf mitgebrachten Handtüchern konnten sich die Schüler zwischenzeitig kurz hinsetzen und neue Kraft schöpfen. Der erlaufene Spendenbetrag wird dieses Jahr gedrittelt, ein Teil geht an den HCA-Förderkreis, einer geht an die Kölner Klinik Clowns e.V. und einer - aus aktuellem Anlass an eine Hochwasseropferhilfe in Deutschland. Die Höhe des Spendenbetrages der HCA wird nach Auszählung in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

 Link zu den Fotos "Laufen macht Laune 2013"

HCA unterstützt Kölner Klinik Clowns e.V. beim Sponsorenlauf

Kranken Kindern während eines Klinikaufenthalts eine Freude bringen...

20130618KlinikclownSponsorenlauf. Ob eine "Reise" vom Krankenbett ins Weltall mit Mondlandung oder eine Heilung "quietschender" Gelenke mit Seifenblasen, der Kölner Klinik Clowns e.V. bringt Kinder, die im Krankenhaus liegen mit Witz und Fantasie zum Staunen und Lachen.

Wie wichtig das gegen Schmerzen, Angst, Heimweh und Langeweile sein kann, erfuhren die Schüler und Schülerinnen der HCA am Dienstag, den 18.06.2013 in ihrer Schule beim Besuch von Irmi aus dem Leverkusener Klinikum - einer der professionellen Klinik-Clowns des gemeinnützigen Vereins, der mit Krankenhäusern der Umgebung zusammenarbeitet.

Die HCA-Schüler unterstützen das Projekt des Kölner Klinik Clowns e.V. bei ihrem diesjährigen Sponsorenlauf "Laufen macht Laune" am 02.07.2013. Bei diesem Lauf erhalten die Kinder pro gelaufene Runde Geldbeträge ihrer zuvor gesammelten Sponsoren, ein Großteil wird dann gemeinnützigen Zwecken zugeführt.

Folgende Fotos entstanden beim Besuch der Kölner Klinik Clowns e.V. in der HCA:

  • DSC_0495
  • DSC_0497-002
  • DSC_0497
  • DSC_0498-001
  • DSC_0498-002

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Elke Minwegen

Briefe schreiben für Namibia

HCA-Sponsorenlauf für Gehalt der Lehrerin und Spielgerüst

 

Namibia. Die Kinder der Farmarbeiter des Tierschutzprojektes werden in einer Kindertagesstätte betreut und nennen sich "Cheeky Cheetahs" = neugierige Geparde.

20130309Cheeky cheetah-5Beim letzten Sponsorenlauf haben die Kinder der Hans-Christian-Andersen Schule einen Teil des erlaufenen Geldes für diese Kinder gespendet, wodurch das Gehalt der Lehrerin gesichert und ein neues Spielgerüst angeschafft werden konnte.

Als für die Kinder der Klasse 3 unserer Schule das Thema "Brief schreiben" im Deutsch-Unterricht anstand, kam die Idee auf, den Kindern in Namibia zu schreiben. Gesagt, getan. Die Briefe wurden noch mit bunten Handabdrücken versehen und wanderten in meinen Koffer, um nach Namibia zu reisen.  20130309Cheeky cheetah-Auf Harnas habe ich die Briefe dann erst mal ins Englische übersetzt, damit die Lehrerin sie den Kindern auch vorlesen konnte und sie auch noch verstehen können, was in den Briefen steht, wenn ich wieder in Deutschland bin. So bekam jedes Kind einen deutschen Brief und eine englische Übersetzung. Da viele der Kinder noch nicht lesen können, und die meisten auch noch nicht gut englisch sprechen, haben die Kinder eine Übersetzerin, die das Englische in die Buschmannsprache übersetzt - das ist die Sprache, die die Kinder von ihren Eltern gelernt haben. Die hört sich ziemlich lustig an, da sie ganz viele Klicklaute hat, die wir kaum nachmachen können. Die Kinder waren jedenfalls vollkommen aus dem Häuschen, denn das waren die ersten Briefe, die sie in ihrem Leben bekommen haben! Ich bin sicher, dass sie sie gut aufheben werden.

20130309Cheeky cheetah-4Als Gruß an die deutschen Kinder haben sie ein Plakat gebastelt, wo sie einige Bilder von sich aufgeklebt haben, die sie beim Spielen, in der Klasse, in der Kirche und beim Tanzen zeigen. Einige haben auch etwas gemalt, Maria zum Beispiel, wie sie sich die Hans-Christian-Andersen Schule vorstellt. Vieles, was die Kinder in den Briefen geschrieben hatten, war den namibischen Kindern fremd - sie haben noch nie eine Playstation gesehen und wenn es in Namibia mal regnet, ist es für die Kinder eher ein Grund rauszulaufen und im Regen zu spielen, als nach drinnen zu gehen. Dennoch haben sie sich riesig gefreut, dass Kinder auf der anderen Hälfte der Erde an sie gedacht und sich so viel Mühe für sie gegeben haben!

(AW) 

Thank you very much to all the children of the Hans Christian Andersen Schule

Großes Dankeschön

20120911cheekycheetahkids"Ein herzliches Dankeschön an alle Kinder der Hans-Christian Andersen Schule für die große Spende für unseren Spielplatz!" sagt Frau Margaret Strauss, Lehrerin an der "Cheeky Cheetah" Kindertagesstätte für San-Kinder (Nomaden-Kinder in Namibia). Mit einem kleinen YouTube-Film möchte sich Cheeky Cheetah noch einmal herzlich für das Engagement der HCA-Schüler bedanken. Neben Frau Strauss und einer Mitarbeiterin der Schule ist im Film auch Marieta van der Merwe (mit einem Affen auf dem Arm), die Gründerin von Harnas zu sehen.

 

Die Schüler der Hans-Christian-Andersen-Schule hatten bei ihrem jährlichen Sponsorenlauf im Juni 2012 die Hälfte der erlaufenen Spendensumme für die Cheeky Cheetah-Kindertagesstätte gespendet. Schulleiterin Frau Husmann konnte bei der Verabschiedungsfeier der 4. Klassen stolz einen Scheck von 2679,90 Euro präsentieren.

Das Geld wird nach Angaben von Cheeky Cheetah in Namibia für eine Lehrerstelle und für die Anschaffung eines lang ersehnten Klettergerüsts für die Kinder verwendet. Herzlichen Dank an alle Beteiligten, Schüler, Lehrern und Eltern, die die Aktion unterstützt haben.

Fotos: Spendenlauf "Laufen macht Laune und hilft!" (EM)

Spendenlauf "Laufen macht Laune und hilft"

Gut gelaufen! Runde um Runde um den Hitdorfer See

Spendenlauf. Seit mehreren Jahren findet an der Hans-Christian-Andersen-Grundschule jährlich ein Sponsorenlauf statt. Die Schüler und Schülerinnen hatten im Vorfeld Sponsoren gesucht, die für jede von ihnen zurückgelegte Runde um den See einen bestimmten Betrag zu spenden bereit waren.

Große Laufbereitschaft gekoppelt mit einer entsprechenden Prise Ehrgeiz, der Wille afrikanischen Kindern zu helfen und ein wunderschönes Sommerwetter brachten die Grundschüler dazu, die ca. 1,5 km lange Strecke immer wieder Runde um Runde zu laufen. Eltern sicherten als Streckenposten die Wegstrecke, feuerten mit Zurufen, Klappern und Rasseln an, um die Schüler zum Weiterlaufen zu ermutigen. Mit Kuhglocke und Wasserspritzflasche wurde auf dem Laufweg für Abwechslung gesorgt. Energiespendende Bananen und erfrischendes Wasser hielten die Lehrerinnen an den Sammelpunkten der Klassen bereit. Die erlaufenen Sponsorengelder werden zur Hälfte in der Schule bleiben, die andere Hälfte kommt der "Cheeky Cheetah" Kindertagesstätte für San-Kinder (Nomaden-Kinder in Namibia) zugute.

 

Zur vergrößerten Ansicht bitte auf das Miniaturbild klicken.

  • 20120626-4
  • DSC_0226
  • DSC_0237
  • DSC_0240
  • DSC_0255
  • DSC_0272
  • DSC_0308
  • DSC_0326
  • DSC_0337
  • DSC_0338
  • DSC_0347
  • DSC_0349
  • DSC_0357
  • DSC_0363
  • DSC_0369
  • DSC_0378
  • DSC_0387
  • DSC_0395
  • DSC_0399
  • DSC_0411
  • DSC_0414
  • DSC_0455
  • DSC_0468
  • DSC_0469
  • DSC_0528
  • DSC_0553
  • DSC_0575
  • DSC_3539
  • DSC_3551
  • DSC_3560
  • DSC_3562
  • DSC_3565
  • DSC_3589
  • DSC_3599
  • DSC_3603
  • DSC_3609
  • DSC_3625
  • DSC_3633

Simple Image Gallery Extended

 

Fotos: S. Melzer, S. Reiners, A. Weber & E. Minwegen

Laufen macht Laune – und hilft!

Schüler rannten Runde um Runde um den See

20110708lmlauneSponsorenlauf. Nachdem heftige Regengüsse die Strecke um den Hitdorfer See letzte Woche in eine Matschpiste verwandelt hatten, startete der Sponsorenlauf der Hans-Christian-Andersen-Grundschule im zweiten Anlauf am 8. Juli. Petrus hatte ein Einsehen und erwartete die Läufer mit Sonnenschein und einer kühlen Brise zum Abkühlen. Geschlossen marschierten die Schüler von der Schule durch das Feld zum See, um sich dort angekommen mit ein paar Aufwärmübungen die letzte Morgenmüdigkeit aus den Knochen zu schütteln. Und dann ging es auch schon los! Größtenteils im T-Shirt mit Schullogo, vielfach auch im Deutschland-Look absolvierten die Klassen 1-4 hochmotiviert 20110708lmlaune1eine Runde nach der anderen. Die Streckenposten gaben ihr Bestes, um die Läufer anzuspornen, und hielten nicht nur Pflaster, sondern auch eine kleine Erfrischung aus der Wasserpistole bereit. An den Sammelpunkten 20110708lmlaune2warteten 150 Bananen auf die erschöpften Sportler, um sie mit neuer Energie zu versorgen. Die gesunden Köstlichkeiten waren großzügigerweise vom  EDEKA-Markt Laudage gespendet worden. Auch wenn mancher japsend vorschlug, dass man doch nächstes Jahr lieber das Motto „Fahren macht Laune“ wählen solle, wurde unermüdlich Kilometer um Kilometer zurückgelegt - von manchen im gemütlichen Wanderschritt, von der Mehrheit im schweißtreibenden Dauerlauf. 20110708lmlaune3Schließlich war die Anstrengung für eine gute Sache: Das erlaufene Geld wird zu 70 % für die Projektwoche „Zirkus“ im nächsten Schuljahr verwendet werden. Auf Wunsch der Schüler dienen 30 % dazu, die von der Katastrophe in Japan betroffenen Kinder zu unterstützen. Der Lohn der Mühe wird in den kommenden Tagen bei den Sponsoren eingesammelt werden.

 

Nachtrag vom 23.07.2011:

Die Kinder haben sagenhafte 5.883,31 Euro erlaufen und zuzüglich des Geldes vom Frühlingssingen konnten 2068,05 an Unicef für Kinder in Japan bei der Verabschiedungsfeier der 4. Klassen übergeben werden.

 

Zur Fotogalerie: Laufen macht Laune 2011

Weitere Beiträge ...